Sony Schweiz folgen

Der Gewinner des «National Award Switzerland» im grössten Fotowettbewerb der Welt – den Sony World Photography Awards 2016 – steht fest

Pressemitteilung   •   Mär 15, 2016 09:00 CET

Eric Madeja ist der Gewinner des „National Award Switzerland“ bei den Sony World Photography Awards 2016. Sein Siegerfoto wurde zum besten Einzelfoto eines Schweizer Fotografen gekürt und wird vom 22. April bis 8. Mai 2016 bei der Ausstellung zu den Sony World Photography Awards im Somerset House in London zu sehen sein.


Zürich, 15. März 2016
. Der Schweizer Fotograf Eric Madeja wurde heute als Sieger des National Awards Switzerland im Rahmen des weltweit grössten Fotografiewettbewerbs, den Sony World Photography Awards, gekürt.

Madejas Siegerbild mit dem Titel „Flying into the sunset“ wurde als bestes Einzelbild gewählt, das von einem Schweizer Fotografen in einer der zehn Kategorien des Offenen Wettbewerbs eingesendet wurde.

Madeja, ein Umweltfotograf und Umweltschützer, der ursprünglich aus Embrach kommt und sich mittlerweile im malaiischen Teil von Borneo niedergelassen hat, erhält als Hauptpreis eine Alpha 7 II von Sony. Zusätzlich wird sein Bild im Rahmen der Ausstellung zu den Sony World Photography Awards 2016 zwischen dem 22. April und dem 8. Mai im Somerset House in London zu sehen sein und im jährlichen Begleitbuch zu den Sony World Photography Awards veröffentlicht. Bei der Ausstellung werden sowohl die Siegerfotos, als auch die Bilder der engeren Auswahl des professionellen, offenen und Jugendwettbewerbs präsentiert. Im Rahmen der Ausstellung wird ausserdem erstmals in Europa eine umfangreiche Schau mit Werken des Künstlerpaares RongRong & inri gezeigt, das mit dem Preis für „Herausragende Leistungen für die Fotografie“ ausgezeichnet wurde.

Auf dem faszinierenden Siegerbild „Flying into the sunset“, das in der Nähe des Tubbataha-Riffs auf den Philippinen aufgenommen wurde, ist ein junger Fliegender Fisch von etwa zwei Zentimeter Länge zu sehen.

Eric Madeja ist spezialisiert auf das Ökosystem der Meere und Umweltthemen und ist seit mehr als zwanzig Jahren Taucher – meistens taucht er mit einer Kamera in der Hand. Madeja zu seiner Aufnahme: „Diese jungen Fliegenden Fische werden vom nächtlichen Licht angezogen, sind aber bei Tag extrem scheu und schwimmen sogleich weg, wenn sich ein Taucher ihnen nähert. Es hat Stunden gedauert, um nahe genug an die Fische ranzukommen. Dieses Bild wurde geschossen, als gerade die Sonne unterging und die Wolken am Horizont wunderschön beleuchtete. Ich bin hocherfreut, die Gelegenheit zu haben, die Bedeutung und Schönheit der Meeresartenvielfalt des Korallendreiecks einem weltweiten Publikum zeigen zu dürfen.“

Die weitere Rangfolge beim Switzerland National Award sieht wie folgt aus:

  • 2. Platz – Nathalie Capitan für ihr Bild mit dem Titel „The Jumper“
  • 3. Platz – Christian Spreng für sein Bild mit dem Titel „Global Warming Bath“

Das National Awards Programm wählt in 60 Ländern der Erde – von Argentinien bis Australien – die besten Einzelbilder, die von Fotografen im jeweiligen Land aufgenommen wurden. Es kann jeder Fotograf an diesem Wettbewerb teilnehmen. Die Gewinner aller National Awards wurden heute bekannt gegeben. Die Siegerbilder finden Sie unter www.worldphoto.org.

Anlässlich der Sony World Photography Awards werden die weltweit besten zeitgenössischen Fotos des letzten Jahres ausgezeichnet. Der Wettbewerb richtet sich an Fotografen mit den verschiedensten Fähigkeiten und ist in vier Kategorien unterteilt: professioneller, offener, Jugend- und Studentenwettbewerb. Weitere Informationen über die Awards finden Sie unter www.worldphoto.org

  • Bilder der Shortlist stehen auf press.worldphoto.org zum Download zur Verfügung.
  • Für die Verwendung auf Social Media Plattformen bitten wir um Angabe von #SWPA und Tag @WorldPhotoOrg.


Presseanfragen richten Sie bitte an:

Jill Cotton, Senior Press Manager World Photography Organisation

Kristine Bjørge, PR Manager World Photography Organisation

Tel: +44 (0) 20 7886 3043

Mail: press@worldphoto.org


Hinweise für die Redakteure

Für die Sony World Photography Awards 2016 wurden insgesamt 230.103 Bilder eingereicht:

  • 127.098 für den Profi-Wettbewerb, 95.541 für den Offenen Wettbewerb und 7.464 für den Jugendwettbewerb. Bei den Awards 2015 waren es 173.444 Bilder
  • Seit Beginn des Wettbewerbs sind insgesamt 1.097.012 Bilder eingereicht worden

Die nächsten Termine der Sony World Photography Awards

  • 29. März: Bekanntgabe der Gewinner im Offenen und Jugendwettbewerb
  • 21. April: Bekanntgabe der „Professional/Open/Student/Youth Photographers of the Year“ und der Gewinner in den Profi-Kategorien
  • 22. April bis 8. Mai: Ausstellung im Somerset House in London

Jury 2016

  • Die Einsendungen für den Profi-Wettbewerb der Sony World Photography Awards werden jedes Jahr von der Ehrenjury bewertet
  • Zur Beurteilung der Beiträge für den Offenen und Jugendwettbewerb sowie die National Awards und den Student Focus Wettbewerb treten gesonderte Jurys aus Branchenfachleuten zusammen

Profi-Wettbewerb

Kunst-Kategorien (Architektur, Schnappschuss, Konzept, Landschaft, Porträt, Inszeniert und Stillleben)

  • Sue Steward (Vorsitz), Autorin und Fotografie-Kuratorin (UK)
  • Karen Knorr, Fotografin und Professorin an der „University for the Creative Arts“ (USA/UK)
  • Jean Jacques Naudet, Chefredakteur, „L’Oeil de la Photographie“ (Frankreich)
  • Mariko Takeuchi, Fotokritikerin, Kuratorin und ausserordentliche Professorin an der „Kyoto University of Art and Design“ (Japan)

Dokumentar-Kategorien (Kampagne, Zeitgeschehen, Zeitgenössische Themen, Alltagsleben, Umwelt, Menschen und Sport)

  • Dominique Green (Vorsitz), Consultant (UK)
  • Emma Lynch, Bildredakteurin, „BBC Global News Website“ (UK)
  • Julien Jourdes, Co-Founder & COO, „Blink.la“ (USA)
  • Fiona Rogers, Global Business Development Manager, “Magnum Photos” (UK)

Offener Wettbewerb

  • Jael Marschner (Vorsitz), Bildredakteur „Time Out“ und „Sunday Times Travel Magazine“ (UK)

Über die World Photography Organisation

Die World Photography Organisation ist ein Ort, an dem die Fotografie gefeiert und die Kunst des Fotografen anerkannt wird. Die WPO fördert die professionelle, Amateur- und studentische Fotografie und bietet der Fotoindustrie eine globale Plattform, mit der sie nicht nur das Gespräch über die Fotografie fördern, sondern auch das Bewusstsein und die Wertschätzung für diese Kunstform stärken will. Die World Photography Organisation ist Gastgeber eines ganzjährigen Portfolios von Branchen-Events und öffentlichen Veranstaltungen einschliesslich der Sony World Photography Awards, des weltgrössten Fotowettbewerbs sowie seiner begleitenden globalen Ausstellung, des World Photography Organisation Student Focus Programms für die Inspiration und Zusammenarbeit mit der nächsten Generation von Fotografen, der „Photo Shanghai“, der ersten internationalen Messe für Fotokunst im asiatisch-pazifischen Raum, und der „Photo San Francisco", einer neuen internationalen Messe für zeitgenössische Fotografie in den USA. Weitere Informationen gibt es unter www.worldphoto.org

Über das Somerset House

Das Somerset House ist ein einzigartiger Teil der Londoner Kulturszene: ein historisches Gebäude, in dem sich spannende, originelle Kunst entfaltet. Seit seinen Anfängen im 18. Jahrhundert war das Somerset House stets ein Ort der Debatten und Diskussionen – ein intellektuelles Kraftzentrum der Nation. Heute ist das Somerset House eine bedeutende Londoner Kulturdestination, in der die Besucher ein breites Spektrum an künstlerischen Aktivitäten erleben, Künstlern, Designern und Machern begegnen und Teil eines grossen kreativen Forums sein können. Das Somerset House bietet den Besuchern ein entspanntes, einladendes, anregendes Ambiente und Kulturschaffenden sowie Kreativen einen inspirierenden Arbeitsplatz. Seit seiner Eröffnung im Jahr 2000 hat das Somerset House ein spannendes Freiluft-Programm für die Öffentlichkeit aufgebaut. Dazu gehören eine Eisbahn, Konzerte, eine Open-Air-Filmsaison und ein vielfältiges Spektrum temporärer Ausstellungen, die sich auf die zeitgenössische Kultur konzentrieren und mit einem umfangreichen Fortbildungsprogramm verbunden sind.

Mittlerweile ist das Somerset House Heimat der vermutlich grössten Community kreativer Organisationen in London, zu der die „Courtauld Gallery“ und das „Courtauld Institute of Art“, das „King’s College London Cultural Institute“ sowie mehr als 100 weitere Kreativunternehmen zählen. Das Somerset House verzeichnet derzeit rund 2,5 Millionen Besucher pro Jahr.

Über die Sony Corporation
Die Sony Corporation ist ein führender Hersteller von Produkten für Verbraucher und professionelle Anwender und deckt die Bereiche Audio, Video, Foto, Spiele, Kommunikation, Schlüsselkomponenten und Informationstechnologie ab. Mit seinen Geschäftsbereichen Musik, Film, Computer-Entertainment und Online ist Sony einzigartig aufgestellt, um als weltweit führender Elektronik- und Entertainmentkonzern zu agieren. Im Geschäftsjahr mit Ende 31. März 2015 verzeichnete Sony einen konsolidierten Jahresumsatz von ca. 68 Milliarden US-Dollar. Sony Global Website: http://www.sony.net/

Angehängte Dateien

PDF-Dokument